Nicht das hier jemand denkt ich würde auf der faulen Haut liegen.

Reparaturnähen und Änderungsschneiderei liegen zur Hälfte hinter mir. Einige zugeschnittene Stoffteile sind miteinander vernähsäubert worden (Irgendwann sollte ich mir doch mal eine Ovi näher anschauen). Viele Stofffetzchen warten darauf die Nahtzugaben endlich auseinandergebügelt zu bekommen und einige Streifen Vliesofix wollen im gleichen Rutsch auch noch unter das Eisen. Gut, dass ich Backpapier im Haus hab, um dieses lose rumfliegende Zeugs stressfrei beim Aufbügeln abdecken zu können, da es sich ständig von seinem Trägerpapier verabschiedet.

Morgen wurde von Göga ein Überraschungsausflug bei grausigen Wettervorhersagen angeordnet. Ein guter Grund, um die nächsten Schrägbandorgien sowie die RVs noch ein wenig aufzuschieben und sich ein wenig überraschen zu lassen 🙂