Nachtgedanken

Während ich gerade ein Tässchen schwarzen Tee trinke (Koffein und Teein behindern bei mir glücklicherweise nicht das Schlafen. Es wirkt eher förderlich.) sinniere ich darüber wie man allen Ernstes das löffelweise Essen von Milchpulver als Gegenmittel für flotte Ottos überhaupt in Erwägung ziehen kann. Das Zeug ist so schon furchtbar und wurde bei meiner Diplomandenstelle mit Vorliebe in den Kaffee gerührt. *ieks* Da bleib ich doch lieber bei altbewährten Hausmitteln. Leider haben wir derzeit nur maximal 80% Schokolade zu Hause. Andererseits kann man davon mehr essen. Und es ist eine wunderbare Ausrede fürs Schokoladefuttern 😉

So, Teetasse leer. Elektrolyte etwas nachgefüllt. Morgen habe ich einige Fragen. Zum Quilten.

Liebe Grüße, teufelskruemel

Ein Gedanke zu „Nachtgedanken

  1. Wargs, diese Milchpulver-in-Kaffee-Manie kenne ich auch von der Uni, das Zeug hieß da „Kaffeeweißer“, ist aber im Grunde Milchpulver. Und das dann in einen seit 7.30 Uhr in der Kanne der Kaffemaschine vor sich hin köchelnden bitter-sauren Brühkaffee gerührt. Und die Institutssekretärin will einem damit nur etwas Gutes tun und ist beleidigt, wenn man ablehnt. Da wird mir direkt schon solidarisch schlecht.

    viele grüße, Lucy

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.