Maschinensticken

Es war einmal, vor langer langer Zeit einigen Woche, da suchte das teufelskruemel nach Büchern zu besagtem Thema. Dieses Buch habe ich dabei gefunden und ich finde es wirklich gut. Es wird anschaulich erläutert, wie man bestimmte Flächen und Formen sticken oder wie man die Fadenspannungen für Effekte nutzen kann. Außerdem wird in Beispielen gezeigt, wie aus einer Vorlage das Stickbild abgeleitet und aufgebaut wird. Die Hintergründe wurden jeweils gemalt (damit kein heller Stoff durchscheint), so dass sich bestimmt die eine oder andere Idee auch zur Hervorhebung bei gemusterten Stoffen eignet. Ein Foto im letzten Post zeigt übrigens eine Seite des Buches.


Wie gesagt, aus meiner Sicht ein schönes Buch. Der englische Text ist auch gut verständlich. Nun brauche ich nur noch Zeit und Geduld zum Üben sowie jemand, der mir …ähm… Stickschreiben erklärt.

3 Gedanken zu „Maschinensticken

  1. Schade, nur in Englisch, dass ist leider nichts für mich!
    Ich habe seid letzter Woche auch eine Sticki und kämpfe mich noch durch die deutsche Anleitung,
    liebe Grüße, Sabine

  2. Aber das Englisch ist wirklich ziemlich gut verständlich und die Texte sind nicht so ellenlang. Auf deutsch habe ich für das freie Maschinensticken bisher noch nix vernünftiges gefunden :/

  3. Danke für den Tip!
    Nachdem ich schon gefühlte 100 Stunden an einem Tischset handsticke, muss ich mir mal eine Alternative überlegen.
    Jetzt hoffe ich mal auf Erfahrungsberichte von dir…..
    Gespannte Grüße von
    griselda

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.