Krabbeliges

Freitag abend haben wir dies hier im kleinen Grünen entdeckt. Nein, keine vertrocknete Spinne, sondern die abgestreifte Haut eines Weberknechtes. Der saß ein klein wenig weiter drunter, noch völlig hell und putzte sich die ewig langen Beinchen.

Gestern mittag sah er dann schon deutlich dunkler aus – wie auf diesem Bild – und heute hat er seine normale Färbung. Freundlicherweise blieb er immer im Orleander zur Nachkontrolle sitzen 🙂

Auch bei dem Gesummse tut sich was. Aus einigen Nisthöhlen ist nämlich schon eine Generation von den diesjährigen Neuzugängen geschlüpft. Bis jetzt hab ich leider noch nicht rausgefunden, um welche Art es sich handelt. Zum einen weiß ich nur bei einigen Nisthöhlen in etwa was drin sein könnte und zum anderen verlassen diese Arten soweit ich weiß erst nächstes Jahr nach der Überwinterung ihre derzeitige Behausung. Irgendwelche Tips was es sein könnte?

Dieser Eintrag wurde unter nur mal so veröffentlicht und mit verschlagwortet. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.