Wenn frau sonst nix zu tun hat

… näht sie noch schnell eine Tasche zum Transport von Spieldecke und Duplosteinen. Und das noch nicht mal für das eigene Kind *g* Entstanden ist eine Kreuzung aus meiner Reisetasche, Griseldas Stricketui (hinsichtlich des Zusammennähens mit dem Futter) und teufelskruemel.

Verarbeitet wurden kuschelig weicher, blauer Breitcord und silber-grauer Patchworkstoff. Das ganze ein wenig mit Volumenvlies versehen und ein paar Spielsteine und Autos als Applikation. Die wurden vor dem Annähen mit etwas Vliesofix aufgebügelt, da gerade bei Cord die Stoffapplikationen leicht verrutschen. Innen wurde auch ein wenig aufgehübscht. Jetzt habe ich wieder > 1,5 m Stoff, Vlies und Stofffetzchen weniger im Regal liegen *froi* Schließlich heißt das Jahresziel, dass der Lagerplatzbedarf mindestens gleich bleiben wenn schon nicht geringer sein soll.

Leider blieb für die Tasche nicht viel Zeit, da sie vor Pfingsten verschickt werden musste. Sonst hätte ich noch ein paar Ideen ausprobiert und den Schnitt noch deutlich abgeändert. Aber ich denke, es werden noch ein paar folgen. Irgendwie komme ich ja doch nicht vom Taschennähen los, insbesondere wenn sich diese nicht bei mir, sondern bei anderen Leuten stapeln *hihi*

Hier noch mal die andere Seite. Jetzt zieht es mich nach meiner kurzen Abstinenz schon wieder an die Nähmaschine. Hätte ich nie gedacht, dass mir so etwas mal passieren wird. Ich sollte allerdings nicht mehr Pfingsten nach Hause fahren *grübel* sonst werden meine Eltern immer glauben, dass ich ein Grufti bin. Dabei hatte ich doch nur ein schwarzes T-Shirt an.

8 Gedanken zu “Wenn frau sonst nix zu tun hat

  1. Hrch, wenn Frau nix zu tun hat, näht sie auch noch Applikationen auf das Taschenfutter! Bist du denn des Wahnsinns? (Die Autos sind aber wirklich süß.)

  2. Und ich kann sagen …. die Tasche ist genial.
    Getestet und für super gut befunden!!!!

    Es paßt massig Duplo rein, sie ist super zu tragen …..

    DANKESCHÖN!!!!!!

    Liebe Grüße …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.