Wie der Hügel zum Maulwurf kam

Manchmal führt nur eine Kleinigkeit zu den wildesten Ideen. Kennt Ihr das? In diesem Fall war es ein Nicky-Rest, der für eine mögliche Applikation zum Farbabgleich auf den Pulli geschmissen wurde. Irgendwie sah es von Form und Farbe wie ein Maulwurfshügel aus. Die Idee wurde ich auch nicht mehr los, also wurde die oberste Hügelspitze etwas eingeebnet und der Nicky-Rest spontan noch mit einem passenden Jersey-Rest gedoppelt. Oben drauf wurden zwei Pfoten aufgebügelt und mit Geradstich festgenäht. Der Kopf selber wurde direkt auf das Oberteil appliziert.

mole1

Natürlich streng nach Plan und mit Blümchen am Hügelende.

mole2

Die Tasche wurde an der offenen Seite abgesteppt. Im gleichen Abstand wie die Steppnaht – quasi als Fortführung – wurden die geschlossenen Seiten aufgenäht. Kleiner Probelauf! Scheint genehmigt zu sein *grins*

mole4

Da ich kein dunkles Stickgarn mehr vorrätig hatte, wurde einfach passendes Nähgarn gedoppelt für die Details, welches durch den Farbverlauf noch etwas lebhafter wirken. Fertig.

mole3

2 Gedanken zu „Wie der Hügel zum Maulwurf kam

  1. ————- () — () — () — ()
    ————– || -— || — || — ||
    ————–{*~*~*~*~*~*~*}
    ——— @@@@@@@@@@
    ——- {~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ }
    —-@@@@@@@@@@@@@@
    — {~*~*~*~*~HAPPY~*~*~*~*~*~}
    — {~*~*~*~BIRTHDAY*~*~*~*~*~}
    — {~*~*~*~*~*~ *~*~*~*~*~*~*~*~}
    — @@@@@@@@@@@@@@
    ——————–)———(
    ———-_____,———–,___
    ———/_________________

    Alles Gute zum Geburtstag und liebe Grüße,
    Sabine

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.