Hosenreißverschluss

Heute versuche ich mich an richtigen Hosenreißverschlüssen – die habe ich bisher immer vor mir hergeschoben. Bis zum Herbst möchte ich den Jungs jedoch ein paar Jeans nähen. Höchste Zeit mit dem Üben des Hauptknackpunktes anzufangen.

Den erstmaligen Versuch dokumentiere ich mir lieber, damit ich hinterher noch weiß, was ich getrieben habe und welche Schritte der Verbesserung bedürfen.
zipper_1

1. Reißverschluss (RV) auf die Rückseite nähen und zwar deutlich innerhalb der Nahtzugabe, damit dieser hinterher etwas überdeckt wird. Dabei dran denken, den RV richtig herum auf den Stoff zu legen (rechte Seite auf rechte Seite).zipper_2

2. Umklappen und knappkantig absteppen. Dann mit Stoff hinterlegen und mindestens in der gerade gesteppten Naht befestigen.
zipper_3

3. Kurzer Test: Sieht noch richtig aus und die Streifen treffen in der Vorderen Mitte auch noch aufeinander.
zipper_4

4. Den RV auch auf der Vorderseite des Hosenschlitzes befestigen. Danach alle Stofflagen für das Absteppen des Hosenschlitzes von der Vorderseite absteppen. Hier mit der Variante die Schnittnaht vorher in diesem Bereich zu schließen.
zipper_5
zipper_6

Mit meiner Steppnaht bin ich noch nicht so glücklich. Bei den bisherigen Scheinschlitzen sah die besser aus. Die lasse ich erstmal reifen, bevor es an das Zusammennähen der Hose geht.

In der Zwischenzeit Ablenkung durch den creadienstag.

8 Gedanken zu „Hosenreißverschluss

  1. Super Fotos und eine gute Anleitung! Du postest aber auch die fertige Jeans, ja?

    Lieben Gruß,
    Kerstin

  2. Ich finde eigentlich auch, dass das doch sehr ordentlich ausschaut!
    Da bin ich froh, dass mein kleiner Schelm sich noch eine ganze Weile mit Gummizug zufrieden gibt (weil er muß).
    Liebe Grüße, Bettina

    • Bisher ist der Große auch noch mit seinen Schlupfhosen zufrieden, die rutschen wenigstens nicht ständig runter. Aber nächstes Jahr geht es in die Schule, da dürfen es dann „richtige“ Hosen sein. LG, Ulrike

    • Ich bin auch gespannt, wie die Jeanshosen werden. Diese hier ist ja nur die Probe. Vielleicht könnte man ja eine gemeinsame Nähaktion für Jeans veranstalten, dann steigt die Motivation sich doch ranzutrauen. LG, Ulrike

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.