Am Ende des Niemandslandes

So langsam tauchen wir aus dem Umzugschaos wieder auf. Monatelang fühlte sich an wie ein Leben zwischen den Welten. Viele lose Fadenenden, die noch Aufmerksamkeit verlangten. Notwendiges Ausmisten. Packen, Malern im laufenden Betrieb. Zögernd mit Zukunftsplänen. Warten. Unterbrochen von vielen Krankheitseinlagen aller Beteiligten. Immer nur Kleinkram, aber auf Dauer sehr zermürbend.

Aufgrund einer Verkettung verschiedener Umstände durften anfangs nur die Möbel in einen Teil der Wohnung, während wir vier Tage ohne Wohnung auszuharren hatten und unser entspannt geplanter Möbelaufbau und Kistenauspack-Plan ein wenig durcheinander geriet.

Langsames Ankommen. Erstes Anzeichen: Ein Intermezzo im Art Journal. Passend zum Thema.

artjournal_neue_abenteuer

Ursprünglich ein Versuch mit Rollstempeln die Seite zu gestalten. Diese dienten letztendlich nur als Farbinspiration gemeinsam mit dem Foto. Orange und Rot, unbewusst passend zum Thema.