Stoffmalereien auf UFOs

Hier harrt schon länger ein Probeshirt aus sehr dünnem korallefarbenem Jersey auf Änderungsarbeiten. Weit geschnitten ohne Finessen. Mit sich zu Würsten zusammenknubbelnden Saumnähten. Gestern bekam es wollweißen Strickbündchen spendiert. Der untere Saum darf bleiben.
Als Probeshirt muss dennoch für ein weiteres Experiment herhalten. Für Acrylfarben gibt es ein Stoffmalmedium, welches die Farbe etwas weicher und wäschebeständiger machen soll.

Kurzentschlossen einen Bereich auf einer A4-Pappe leicht gespannt und drauf los gemalt. Die erste Schicht in der empfohlen 1:1-Mischung ließ sich zwar gut vermalen, hinterließ aber einen eher verwaschenen, blassen Eindruck. Wenig befriedigend.

Stoffmalerei auf T-Shirt (Acrylfarbe)

Die getrocknete Schicht wurde daher mit etwas eingedickter Mischung übermalt. Dabei wurde die erste Farbschicht als Schattierung genutzt. Jetzt gefällt es mir besser.

Der Farbauftrag ist bei der Dünne des Stoffs durchaus spührbar. Aber es ist nicht störend und mir fehlt gerade der Vergleich mit Stoffmalfarbe. Die Deckkraft kommt bei der eingedickten Farbe der Deckkraft der Originalfarbe nahe. Die Waschbeständigkeit bleibt noch im Sommer zu testen.

Stoffmalerei auf T-Shirt (Acrylfarbe)

Das Shirt darf so ausgebessert auf den Freizeitklamottenstapel. Es passt mit dem Bild auf jeden Fall super zu dem Bepflanzungsplan, den ich gerade für den Kiesbach im Spielgarten zusammenstelle.

und damit ab zum creadienstag

Dieser Eintrag wurde unter Nähen veröffentlicht und mit verschlagwortet. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

7 Gedanken zu “Stoffmalereien auf UFOs

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.