Umweltbewußtsein für Kinder – Bienenkunde I

Für neugierige Kinder, die die Welt erkunden, gibt es so viel zu entdecken und so viele Fragen zu beantworten.Die bewußte Wahrnehmung ihrer Umgebung und der Zusammenhänge bildet die Voraussetzung für einen sorgsamen Umgang mit ihr.

Manchmal ergeben sich Themenkomplexe, zu denen man sich ein wenig vorbereiten kann, um all die Fragen beantworten zu können: Vereinfacht für 5- bis 6-jährige und ganz ohne Anspruch auf Vollständigkeit.


Derzeit beschäftigen wir uns derzeit dem Thema „Bienen“. Die gerade noch ausfliegenden Solitärbienen sowie die einzeln an den Blumen anzutreffenden sind sehr spannend. Ein summender Bienenstock dagegen wirkt aus der Nähe doch recht beängstigend für den Kleinen. Aber es gibt ja noch so viele andere Dinge zu Bienen zu entdecken.

Prinzipskizze - Biene, Draufsicht

  • Insekten
  • 1 Saugrüssel
  • 2 große Augen
  • 3 Mini-Augen oben auf dem Kopf
  • 4 Flügel
  • 6 Beine

Skizze - Staatenbildende Bienen
Staatenbildende Bienen

  • Leben zusammen.
  • Bauen ihr Haus gemeinsam.
  • Haben eine oder mehrere Königinnen.
  • Die Königin bleibt zu Hause und legt die Eier, aus denen neue Bienen schlüpfen.
  • Die anderen Bienen fliegen umher und sammeln Nahrung.
  • Diese Bienen schlafen in ihrem Nest.
  • Honigbienen machen Honig.
  • Zum Beispiel: Honigbienen, Hummeln

Skizze Solitärbiene
Solitärbienen

  • Leben alleine in ihrem eigenen Haus. Manchmal liegen aber ganz viele Häuser nebeneinander.
  • Bauen sich alleine ihr Haus.
  • Sind ihr eigener Chef.
  • Jede legt ihre eigenen Eier.
  • Jede muss allein ihr Essen für sich und ihren Nachwuchs sammeln.
  • Schlafen in ihrem Nest, in Höhlen oder in Blüten.
  • Machen keinen Honig.
  • Zum Beispiel: Mauerbienen

Zeichnung Insekt