Der Wildgarten erwacht zu bunter Pracht

Frauenmantel

… zum Seelebaumeln lassen

  • beim Entdecken vor allem der alten Bewohnern, die sich vorher schüchtern verbargen oder bei Gartenübernahme längst verblüht waren,
  • beim Genießen funkelnder Regentropfen und kleinster Farbtupfer,
  • beim Hände vergraben in der Erde, um das ein oder andere Beikraut zu dezimieren sowie
  • beim vorfreudigen Setzen neuer Pflanzen und Samen.

Im schattigen, grünen Dschungel verstecken sich Waldanemone, Maiglöckchen, Lungenkraut, Storchschnabel und Salomonsiegel. WaldanemoneMaiglöckchen versteckt im GrünenLungenkraut, Storchschnabel, Salomonsiegel

Der Waldmeister leuchtet besonders vor orangener Heuchera. Waldmeister mit Funkie und Heuchera

Akeleien beginnen zu blühen.Akelei

Die Strauchpäonie zeigt Farbe. rosa Strauchpäonie

Lachsrote Azalee erblühen im Rosenbeet, während gelbe Azaleen das Kräuterbeet umzingeln.
Lachsrote Azalee
Gelbe Azaleen vor Kräuterbeet mit violetten Tulpen und Alium

Aber auch versteckte gelbe Blüten sind zu finden.Funkie unter blühender Berberitze

Auch zu Hause lässt sich der Blühreigen genießen, denn meine FRÜHLINGspost ist komplett mit einer symbolischen Krokoswiese von Karin.

Verlinkt zu bunt ist die Welt und zur Mail Aktion.

2 Gedanken zu “Der Wildgarten erwacht zu bunter Pracht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.