Ostern naht im Hoppelschritt

… und so kommt das Hasenkostüm aus der Verkleidekiste wieder häufiger zu Ehren.

hasenkostüm von vorn

Der Schnitt ist relativ einfach:

  • Ein passendes Oberteil als Basis nehmen und im Bruch als Vorlage nutzen.
  • Ein ausreichend große Stoffstücke unter das Oberteil legen. Bei uns war es ein beiger Fleecestoff aus der Restekiste. Der passt farblich und benötigt keine Versäuberung.
  • Stoff mit deutlich mehr Breite (vor allem bei unelastischen Stoffen) und leicht überschnittenen Schultern ausschneiden. Den Halsausschnitt gleich ausreichend groß wählen.
  • Die Länge nach Geschmack bzw. geplanter Beinbekleidung wählen.
  • Für den Hasenbauch eine Tasche frei zuschneiden und aufnähen. Ich verstürze die Bauchtaschen gerne.
  • Schulter- und Seitennähte schließen und Schwanzpuschel aus passenden Stoff- bzw. Wollresten aufnähen.

hasenkostüm von hinten

Die Hasenmütze ist eine auf links gedrehte aussortierte Wintermütze. Für die Ohren wurden Cord-, Nicky- und Jerseyreste mit einer Einlage aus diesen Vliestaschen vom Elektronikhändler versehen und so lange gequiltet, bis sie etwas Stand hatten. Die Ohrenspitzen wurden zur Formgebung leicht miteinander vernäht.

 

Verlinkt zu Kiddikram