Gartenarbeit – Hautschutz nicht vergessen

Endlich kommt die Sonne raus und überall fängt es an zu grünen und zu blühen. Jetzt fängt die Gartensaison richtig an. Dann will man schnell mal noch hier etwas eingraben und dort fix abschneiden. Schon ist man mittendrin im Gefecht und die Hände sehen hinterher teilweise etwas geschunden aus. Im Eifer des Gefechtes vergisst man doch schnell die eigene Haut zu schützen.

Dabei sollten wir gerade auch in unserer Freizeit auf uns achten. Das bedeutet für mich, dass ich dringend wieder die Vorräte im Garten auffüllen sollte, damit Creme und Seife direkt vor Ort verfügbar sind und kaputte Handschuhe ersetzen.

Vor der Arbeit

  • Vor der Arbeit kann eine Hautschutzcreme z. B. gegen helfen Reibung, die Hautschutzbarriere stärken oder die spätere Reinigung erleichtern.

Während der Arbeit

  • Bei Bedarf Handschuhe tragen.
  • Für Arbeiten mit Erde eignen sich Handschuhe mit einseitiger Gummierung. Diese verhindert auch das Eindringen von Feuchtigkeit. Die Gummierung hilft auch gegen Verätzungen durch Planzensäfte z. B. bei der Arbeit mit Wolfsmilchgewächsen. Bei anderen phytotoxischen Pflanzen wie der Weinraute ist unbedingt auch auf bedeckte Arme zu achten, wenn man nicht den ganzen Sommer über an seine Vergesslichkeit erinnert werden möchte.
  • Bei Arbeiten mit Ästen, Dornen o.ä. schützen Lederhandschuhe gegen Verletzungen. Hier lohnt es sich je nach Arbeit auch, Handschuhe mit Armstulpen zu verwenden.
  • Wer Pflanzengift etc. verwendet, sollte unbedingt die auf der Packung angegebene Schutzkleidung tragen.
  • Sonnenschutz nicht vergessen (so langsam kommt sie ja raus).

Nach der Arbeit

  • Hände reinigen: Je häufiger die Hände gewaschen werden, desto stärker sollte auf ph-hautneutrale Reinigungsmittel geachtet werden. Andernfalls wird durch die Reinigung der natürliche Hautschutz geschwächt. Grobkörnige Reigungspasten oder Bürsten sollten nur bei Bedarf verwendet werden und die Haut möglichst wenig mechanisch belasten.
  • Hände pflegen: Nach der Gartenarbeit legen wir die Füße hoch und genießen das Ergebnisse. Da sollten wir auch unseren Händen etwas Gutes zum Feierabend gönnen.

Also bei der nächsten Gartenarbeit den Hautschutz nicht vergessen.

Dieser Eintrag wurde unter Garten veröffentlicht und mit verschlagwortet. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.