Frühlingsgarderobe – Die Planung

Damit die Frühlingsgarderobe zusammenpasst – also die geplanten sowie die hierzu kombinierbaren Bestandsteile – musste ich meine Stoffauswahl etwas reduzieren. Neben einigen neuen Stoffen wurden insbesondere einige Streichelstoffe integriert, damit sie endlich zu dem gebührenden Auftritt kommen.

inspiration_selbstgenähte garderobe_stoffauswahl_capsule wardrobe_frühling

Derzeit liegen hier die folgenden Stoffe zur weiteren Auswahl:

  • ein mintfarbener Baumwollstretch für eine 7/8-Hose
  • ein dunkelblauer Wollflanell für einen knielangen, weiten Rock
  • blau-beiger und mint-beiger Jaquard für schmalen Rock oder Etuikleid.
  • mintfarbener Baumwollersey für ein T-Shirt
  • mintfarbene Viskose mit Blumen: entweder Oberteil oder Futter für eine Schalkragenjacke
  • korallfarbener Bambusjersey für ein T-Shirt
  • korall-beiger Baumwollstoff für einen Rock
  • weißer Romanit für Oberteile
  • Blumiger Baumwollsatin für ein Etuikleid
  • ein dunkelblauer Baumwollstretch für eine 7/8-Hose
  • mintfarbener Stepp für eine Schalkragenjacke
  • pinkfarbene  roséfarbige und gelbe Viskose für Oberteile

Die Schnitte suche ich mir erst kurz vorher raus, sonst lasse ich mich von den ganzen Optionen nur wieder von meinem Plan ablenken. Teilweise werden erprobte, angepasste Schnitte zum Einsatz kommen, um die Zeit effizient zu nutzen.
Anfangen möchte ich mit der Schalkragenjacke (Schnitt steht schon) und dem Baumwollflanell (hier gibts zumindest eine Vorauswahl). Die möchte ich in der Woche nach Ostern fertig nähen.

Für die beiden Hosen plane ich ebenfalls eine Woche ein. Ich hoffe, dass sich auch die restlichen Kleidungsstücke die nächsten Monate sinnvoll eintakten lassen.

Ein wenig vorgenäht habe ich auch schon:

  • Eine Bundfaltenhose aus einem Baumwollstretch (Farbe erinnert an Beerensahneeis), die sich ungemein störisch vernähen ließ.
    Schnitt: Ottobre 5/13, Modell 11
  • zwei Kurzarm-T-Shirts aus pinkmeliertem Jersey und geringeltem Jersey
    Schnitt: Ottobre 303
  • T-Shirt mit 3/4-Arm aus einem grünen Doubleface
    Schnitt: Ottobre 303

Selbstgenähte Shirts (Kurzarm und Dreiviertelarm) und Bundfaltenhose in beerigem pink und grün

Der Investitionsbedarf hält sich erfreulicherweise in Grenzen: Leidiglich Einlagen und Reißverschlüsse müssen ggfs. besorgt werden. Stoff ist im Vorrat genug vorhanden. Allerdings kommt demnächst noch ein gelber Leo-Stoff, der sich vielleicht dazwischen schummeln wird. Ansonsten wird die Frühlingsgarderobe den Stoffabbau erfreulich befördern. Bisher dürften 2018 etwa 20 m vernäht worden sein.


verlinkt zum Spring Style Along

 

 

Ein Gedanke zu “Frühlingsgarderobe – Die Planung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.