Stoffdiät – Zwischenstand Mai 2019

Zeit für einen kleinen Rückblick. Die Frühlingspläne sind fast vollständig umgesetzt. Statt dem geplanten violetten Shirt ist ein gelbes Shirt geworden, da deutlich weniger Stoff vorhanden war als gedacht. Der violette Rest liegt noch da und wartet auf Inspiration und Kombipartner (aus dem Vorrat). Nur das grüne Leo-Shirt fehlt noch von der Liste. Die Overlock ist zickig und das dämpft etwas die Motivation. Am anderen Ende der Stadt gibt es wohl noch eine Inspektionsmöglichkeit, dass wird demnächst ausgetestet.

Nachdem die Frühlingspläne so gut liefen, gab es ein wenig Stoffnachschub. Dunkelblaue Nadelstreifen für einen Hosenrock, Viskoseblumen für ein Oberteil, ein recht dünner knallpinker Viskosestrick für ein ärmelloses Top und Zebras für die Jüngste. Außerdem sollte ich noch schwarzen Sweat jagen, Sohn 1 hat eine Bestellung aufgegeben.

Januar:

  • ca. 7,3 m vernäht
  • ca. 5 m aussortiert

Februar:

  • ca. 2,6 m vernäht

März:

  • ca.  10 m gekauft/geschenkt
  • ca. 5,2 m vernäht

April:

  • 1 m gekauft
  • ca. 10,7 m vernäht

Mai bisher:

  • 4,1 m gekauft, wobei vereinzelt projektbezogene Bündchenstoffe (bzw. die Reste davon) nicht mitzählen
  • ca. 3,7 m vernäht
  • geplant und zugeschnitten: zwei T-Shirts, ein Pullover und eine Leggings fürs Tochterkind (so die Overlock mitmacht)
  • geplant: grünes Leo-Shirt

Insgesamt läuft die Stoffdiät also ganz gut. Gerade einige der älteren Stoffe oder kleinere Stoffreste kann ich im Moment noch gut für die Kinder verwenden. Auf der anderen Seite führen die Stoffe für Kinderprojekte auch wieder zu Vorräten. Bei den Kinderstoffen habe ich allerdings so langsam mein Ziel erreicht, die Motivstoffe zu reduzieren. Die verbliebenen Stoffe sind noch eine Weile für die Jüngste geeignet, so dass dieser Vorrat gut ausgeschlichen werden kann. Bei dem inzwischen riesigen Angebot an schönen Kinderstoffen kann anschließend rein projektbezogen eingekauft werden bzw. wenn wieder jahreszeit- bzw. wachstumsbedingte Nähpläne aufgestellt werden.

Für weitere Dritte nähe ich eigentlich selten. Sporadisch gibt es mal genähte Geschenke für besondere Gelegenheiten. Es macht einfach viel mehr Spass, wenn ich nach eigenem Gutdünken vor mich hin nähen kann.

Die anderen Mitstreiter waren auch nicht untätig und versammeln sich wie immer bei Frau Küstensocke.



Dieser Eintrag wurde unter Nähen veröffentlicht und mit verschlagwortet. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Ein Gedanke zu “Stoffdiät – Zwischenstand Mai 2019

  1. Ohh, so schöne neue Stoffe! Grün und Pink, toll! Und Deine Statistik zeigt auch gute Bewegungen der / unter der Nähmaschine 😉 Ich stimme dir aus Erfahrung zu, dass man bei Motivstoffen für die Kinder schon gut aufpassen muss, dass sie zum rechten Zeitpunkt vernäht werden. Ich habe leider einige nicht rechtzeitig verarbeitet…. Aber bei der jetzigen Angebotsfülle braucht man wirklich nicht mehr auf Vorrat kaufen, fast jeden Tag gibt es was Neues zu sehen/kaufen. Weiter gutes Gelingen! LG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.