Erinnerungen

Seid Ihr auch schon alle mit Weihnachtsgeschenken beschäftigt. Ich habe jedenfalls noch einiges an Arbeit vor mir und teilweise fehlen mir noch einige Ideen. Zwischendrin wird am Abbau des Projektberges gearbeitet, auch wenn das etwas ins Stocken geraten ist. Vorlesen, Bauen und Basteln/ Malen macht im Moment viel mehr Spass. Das Familienalbum wurde auch endlich angefangen, nachdem ich mich endlich für eine Größe entscheiden konnte und mal einen Schwung Fotos ausgedruckt habe. Beim Verarbeiten der Bilder werden wieder alle möglichen Erinnerungen lebendig, so dass ich ständig abschweife. Jetzt müssen die ganzen Geschichten und Anekdoten nur dokumentiert werden.

pumpkin maulwurf giessen großer fotograf mischievous herbstblaetter what's up naehecke

Urlaubserinnerungen

Zur Abwechselung arbeite ich mal am Stück an einem einzigen der unzähligen Projekte, damit es zeitnah fertig wird. Also werden derzeit jeden Tag einige Seiten des Fotoalbums fertig, solange die Urlaubserinnerungen noch gegenwärtig sind. Der Großteil ist inzwischen vollendet. Es kann also nicht mehr so lange dauern, bis es fertiggestellt ist.

Mein Bastelvorrat ist eher weniger auf scrapbooking ausgelegt, so dass ich die meisten Seiten mit einfachen Bordmitteln gestalten muss. Dafür ist die Lernkurve ziemlich steil.

So sieht beispielsweise das Blatt am Anfang aus.

rohzustand

Mit etwas Acrylfarbe in Bronze, die an den Ecken des Sternes nicht glatt verstrichen wurde, und etwas draufgetupfter Stempelfarbe sieht das Blatt schon interessanter aus.

mit acryl

Nun noch etwas Glitzer, da die kleinen Herren sich so über diese Neuerwerbung gefreut hatten. So viel gibt es im ganzen Jahr hier nicht zu sehen. Die Buchstaben sind von Hand ausgeschnitten und befinden sich noch probehalber an dieser Stelle, auf etwas Inspiration hoffend.

variante

Das vielbestaunte Schönhorn bekommt einen Ordner aus Karton. Der Hintergrund ist mit Stempelfarbe betupft und mit einem Pflanzenstempel bestempelt, von dem immer nur bestimmte Bereiche einzeln eingefärbt wurden. Die Namensschildchen wurden ebenfalls mit Stempelfarbe eingefärbt. Fertig.

schönhorn_1
schönhorn_2

Beschäftigungstherapie und Langzeit-WIP

zum ersten
Spätestens seit der kleine Käfer in rasendem Tempo krabbelt, aufsteht, anknabbert und fällt und dem getrennten Mittagsschlaf der Kinderlein (räumlich und teils auch zeitlich, mit Blockade meiner Nähecke), gibt es kaum noch Möglichkeiten tagsüber etwas zu werkeln, selbst wenn ich doch einmal eine Viertelstunde Ruhe zugestanden bekomme. Also muss eine Alternativbeschäftigung her. Eine, die nicht in meiner Näh- und Bastelecke stattfindet, problemlos jederzeit unterbrochen werden kann und nicht die komplette Aufmerksamkeit fordert.

……grübelgrübelgrübelgrübel…..
zum zweiten

Eigentlich wollten wir seit über 2 Jahren ein Fotoalbum anlegen. Dieses staubt hier irgendwo ein, da wir zwar des öfteren Bilder für Omas, Opas etc ausdrucken aber seltenst für uns. Wenn, werden diese garantiert nicht in dieses Album geklebt und womöglich gar beschriftet. Eigentlich hatte ich mir vor Monaten schon einige Fonts heruntergeladen z.B. für schön altmodische Schreibmaschinen, um zumindest einige Erlebnisse am Rechner zusammenzuschreiben. Diese werden dann zusammen mit den Bildern ausdrucken, einkleben usw.

….ähem, Fortschritt gleich Null….
jetzt aber

gimp auf dem Rechner, jede Menge Tutorials für die Spielereinen gelesen, noch mehr Tutorials vor mir und endlich mit dem Album angefangen. Die Bilder endlich mit zugehörigem Text und etwas Aufhübscherei zu Albumseiten verbastelt. Irgendwann werden Bücher gedruckt. Mama hat eine neue Pausenbeschäftigung und liegt unverhofft und ungeplant mit ihrem vor sich hin Werkeln im digitalen Basteltrend. In fünf Jahren habe ich wahrscheinlich einen Teil der Arbeit fertig 😉

Eigenes Layout, Papier, Snippets, Fonts, Stempel – Download
Quickpage mit großer Verkünstelung beim Papier Ein- und Umfärben